Direkt zum Hauptbereich

Projekthintergrund / Förderung / Kontakt


Worum es geht

„EinPlatinenJugendlicher – 1*:)“ ist ein Erkundungs- und Lernprojekt des Jungendclub 83 e.V. im Bereich Digitalität, Robotic und Mikrocontroller. Im Zentrum steht der „Calliope-mini“, ein handtellergroßer Einplatinencomputer mit verschiedenen Sensoren, Anzeigen und weiteren Anschlussmöglichkeiten. Die Kinder und Jugendlichen können diesen über niedrigschwellige bausteinbasierte Web-Anwendungen wie OpenRoberta programmieren. So können kleine Spiele, Messanwendungen, Bildnachrichten oder Tonfolgen entstehen. In Verbindung mit Motoren, Mp3-Modulen oder Roboterbausätzen können komplexere Projekte umgesetzt werden, in denen der Calliope als Kontrollinstanz für ein technisches Produkt dient. Ziel ist es, die Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen in den Bereichen, Programmierung, Elektronik und Digitalität zu stärken. Zentral hierbei sind das Abbauen von Berührungsängsten, die Reduktion von Komplexität und das Ausbilden einer Fehler tolerierenden Aneignungs- und Selbstermächtigungskultur.

Wer das fördert

„EinPlatinenJugendlicher – 1*:)“ kann als eines von 80 bundesweiten Projekten dank der Förderung durch die „Ich kann was!“-Initiative der Deutschen Telekom Stiftung umgesetzt werden. Unter dem Motto „Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt“ fördert sie Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Themen und Herausforderungen der Alltagswelt der Kinder und Jugendlichen gezielt mit der V
ermittlung von digitalen Kompetenzen verbinden. Ausführliche Informationen zur „Ich kann was!“-Initiative und zu den geförderten Projekten finden Sie unter:


Wer das umsetzt

Träger des Projektes ist der Jugendclub 83 e.V. in Bitterfeld-Wolfen. Ansprechpartner im Sinne der Konzeption und Koordination ist:
  
Stephan Meurer // meurer.stephan@jugendclub83.org 
Verein Jugendclub 83 e. V.
Kirchstraße 15 OT Bitterfeld
06749 Bitterfeld - Wolfen          

          

Die fachliche Umsetzung und Durchführung erfolgt durch:

Robert Müglitz // rmueglitz@gmx.de
Robert Rauh // redstonefuture@redstoneworld.de


Wer mit kooperiert

Wir kooperieren in der praktischen Umsetzung mit dem Projekt „Jugend im Land 3.0“ des Lagfa Sachsen-Anhalt e.V. Die Kooperation umfasst bspw. Nutzung etablierter Netzwerkstrukturen zur Kommunikation und Zielgruppenansprache in Schulen der Region sowie den Gebrauch vorhandener Technik.

Kommentare